Basisdia­gnostik der Organfunk­tionen

Eine wesentliche Voraus­setzung für mehr Gesundheit ist eine gute Basisdia­gnostik auf Organebene, um zwingend operati­ons­be­dürftige oder anderweitig schulme­di­zinisch zu behandelnde Erkran­kungen auszuschließen. Um Kosten für Sie zu ersparen, ist es sinnvoll, die schulme­di­zi­nische Basisdia­gnostik, die meist durch Ihre Kranken­ver­si­cherung bezahlt wird, vor unserem Erstge­spräch durchgeführt zu haben.

Selbst­ver­ständlich ist es auf Ihren Wunsch auch möglich, bestimmte Laborun­ter­su­chungen, eine 24-Stunden-Langzeit­blut­druck­über­prüfung und ggf. eine Ultraschall­dia­gnostik der Bauchorgane in unserer Praxis durchzu­führen. Als langjährig schulme­di­zinisch tätige Ärztin verfüge ich über entspre­chende Kenntnisse und apparative Voraus­set­zungen dafür.